Was ist ein Zahnimplantat?

EINE KÜNSTLICHE ZAHNWURZEL

Implantate sind eigentlich nichts anderes als künstliche Zahnwurzeln. Sie werden anstelle eines fehlenden Zahnes in den Kieferknochen eingesetzt, also implantiert. Daher der Name Implantat.

Auf diese künstliche Wurzel, die fest in den Knochen einwächst, kommt dann als Ersatz für die natürliche Zahnkrone ein künstlicher Aufbau. Man spricht hierbei von der sogenannten Suprakonstruktion. Zusammen bildet diese Einheit den implantatgetragenen Zahnersatz – Ihr neues Lächeln.
Mit diesem implantatgetragenen Zahnersatz können die unterschiedlichsten Arten von Lücken ästhetisch sehr ansprechend, funktional ausgezeichnet und für Sie sehr komfortabel geschlossen werden.

Implantate sind aus dem besonders bioverträglichen Titan, einem High-Tech Metall, das in der Medizin schon viele Jahre sehr erfolgreich eingesetzt wird oder neuerdings auch aus Zirkonoxid, einer speziellen Keramik.

 

 


zurück